Hospiz-Initiative Melle

kontakt@hospiz-melle.de

0177 4131959

Ambulanter Hospizdienst

Was war los...

 

Veranstaltungen 2024

 

 

 

 

18.06.20242

Hospiz-Initative-Melle e.V. zu Besuch in der Wilhelm-Fredemann-Oberschule in Neuenkirchen

 

Hospizarbeit mal anders!

Neben den Begleitungen von Menschen an ihrem Lebensende, ist es uns ein Anliegen den Hospiz Gedanken in der Gesellschaft zu verbreiten, denn eins ist sicher, wenn wir geboren werden, werden wir irgendwann auch sterben. Doch leider werden, in unserer Leistungsgesellschaft in der alle Menschen, vor allem in den Medien, meistens gesund, dynamisch und leistungsfähig bis ins hohe Alter dargestellt werden, diese Themen tabuisiert.

 

Um so mehr hat es uns gefreut, als wir von Frau Beckmann - Lehrerin an der Wilhelm-Fredemann-Oberschule in Neuenkirchen am 18.06.24 eingeladen wurden, im Rahmen des Religons- und Werte und Normen Unterrichts des 9. Jahrgangs einen Vortrag zum Thema Hospiz zu halten.

 

Die Schüler hatten sich  laut Frau Beckmann, bereits im Unterricht mit dem Thema Leben und Tod beschäftigt und als Vorbereitung auf unseren Vortrag hat uns Frau Beckmann Fragen der Schüler, die im Unterricht gesammelt wurden, zukommen lassen.

 

Wir wurden sehr herzlich vom Lehrerkollegium und den Schüler*innen empfangen,

in der Aula der Wilhelm-Fredemann-Oberschule konnten wir dann die Technik der Schule nutzen und hatten zwei großartige Schüler, die uns bei der Technik unterstützt haben.

 

Die Schüler*innen haben dem Vortrag, der zuerst einen allgemeinen Teil zur Geschichte und den Tätigkeiten in der Hopizarbeit beinhaltete, ruhig zugehört. Als wir dann auf die Fragen der Schüler*innen eingegangen sind, wurde es etwas lebhafter und ich glaube wir konnten in einem regen Austausch alle Fragen beantworten.

Wir wurden mit einem Applaus, der wahrscheinlich auch dem vorzeitigen Ende des Unterrichtes galt, bedacht und die Schüler*innen konnten sich an unserem vorbereiteten Tisch noch Informationsmaterial und Luftballons mitnehmen. Dies wurde tatsächlich rege genutzt und die Luftballons wurden direkt von vielen aufgeblasen.

 

Als Dankeschön haben wir von den Schüler*innen noch einen Büchergutschein erhalten und die Lehrerinnen haben sich für den gelungenen Vortrag bei uns bedankt.

 

Es war ein wirklich schöner und gelungener Nachmittag in der Wilhelm-Fredemann-Oberschule und wir würden uns freuen wenn wir im nächsten Jahr wieder kommen dürften.


Claudia Büscher

-Koordinatorin-

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

23.März 2024

14.00 - 17.30 Uhr

 Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

 

"Letze Hilfe Kurs"

 St.Petri Gemeindehaus / Markt 17 / 49324 Melle

 


Letzte Hilfe Kurs

Ängste mildern durch Information

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. bietet zum dritten Mal einen Kursnachmittag an zu Themen um schwere Krankheit, Sterben, Tod,

Trauer, Abschied.

Das „kleine 1 mal 1 der Sterbebegleitung“.

Es soll um Basisinformationen zu diesen wichtigen Themen gehen angereichert durch Beispiele aus der Praxis, aus Erfahrungen.

Bereiche über die wir nicht so gerne sprechen, dadurch jedoch unser Sterben nicht verhindern. Seit einigen Jahren werden in Deutschland solche Kurse angeboten, um An – und Zugehörige zu ermutigen, diese Phase des Lebens mit auszuhalten, mit zu gestalten.

Interessierte sind herzlich eingeladen zu Information und Austausch.


Teilnahmegebühr 10,00 €

Anmeldung erforderlich, Teilnahmezahl begrenzt

Rückfragen, Anmeldung Johanna Schmidtkunz

0177 413 19 59  per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

06.10.2023

DIE HOSPIZ-INITIATIVE MELLE e.V . lädt ein :

 „Männer und Trauer im Spannungsfeld der Moderne "

Vortrag/Lesung von und mit Thomas Achenbach

(Autor des Buches "Männer trauern anders")

Was hilft ihm denn wirklich, dem trauernden Mann?“

 

Männer reden einfach nicht und Frauen lassen alle ihre Gefühle ungefiltert raus…

Ist das wirklich so?

Vor allem, wenn es um die Themen Trauer, Tod und Sterben geht? Denn allen modernen Entwicklungen zum Trotz – diese Themen sind in unserer Gesellschaft nach wie vor fest in weiblicher Hand. Aber gibt es überhaupt so etwas wie eine „männliche Trauer“? Und wenn ja, wie sieht sie dann aus? Oder ist das alles doch nur Klischee und Stereotypismus?

Spannende Fragen für einen Vortragsabend mit dem Osnabrücker Trauerbegleiter, Journalist und Buchautor Thomas Achenbach.

Ein Abend nicht nur für Frauen.

 

Wann/Wo:Freitag, 6.Oktober 19.30Uhr  Gemeindehaus St.Petri  Markt 17 49324 Melle

Eintritt: 5 €

 

Karten und Infos:Buchhandlung Sutmöller    Plettenberger Str. 1-3  49324 Melle

Tel.:05422/930333  oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Zum dritten Mal Projekt-Woche " Hospiz macht Schule "

in der freien Waldorfschule Melle

 

Auch in diesem Jahr wieder wurde in der dritten Klasse der freien Waldorfschule in Melle in der Zeit vom 26.-30.Juni mit einem fünfköpigen Team der Hospiz-Initiative und mit viel Spaß fürr alle Beteiligten eine Projekt Woche " Hospiz macht Schule" durchgeführt.

Anbei einige Impressionen :

 

  


 

Detailliertere  Informationen und genaueres zum Ablauf   einer solchen Projektwoche findet sich hier :

files/Projektwoche_Hospiz_macht_Schule_26neu.pdf

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


„ Letzte Hilfe Kurs“ II /2023 abgeschlossen ....

Am Ende wissen, wie es geht ….

 

Wir vermitteln das „kleine 1mal 1 der Sterbebegleitung“:
Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen,

 … geben Informationen zu Abschied und Trauer

So die Idee des von Dr. Georg Bollig und Marina Schmidt herausgegebenen Konzeptes .

Nach entsprechender Schulung können Mitarbeitende aus dem hospizlichen Kontext Kurse anbieten.

Das Angebot richtet sich an Menschen jeglichen Alters, unabhängig von Geschlecht und bereits gemachten Erfahrungen in dem Themenbereich.

 

Für den in Melle zum 2. Mal angebotenen Kurs am Samstag, 17. Juni meldeten sich 13 Frauen an.

Den Vorgaben entsprechend  konnten in 2 mal 90 Minuten o.a. Themen an-  bzw. besprochen werden.

Anfänglich geäußerte Wünsche nach Angstmilderung durch Information aus Theorie und Praxis konnte weitgehend nachgegangen werden und/oder  bisheriges Vorgehen fand Bestätigung.

In angenehmer offener Atmosphäre kamen viele oft tabuisierte Themen zur Sprache.

Vielleicht vermögen die am Nachmittag gesammelten Eindrücke nachwirken und zu weiterer Auseinandersetzung mit den Themeninhalten führen, um letztlich zur persönlichen Klärung noch offener Fragen beizutragen.

Alles in allem verabschiedeten sich gut gelaunte Damen in einen sonnigen Sommerabend.

Johanna Schmidtkunz, Doris Wittmeier-Lülf

                                                                                                                                                                                                     Foto Doris Wittmeier-Lülf

 

Wenn Ihr Interesse an einem weiteren Kurs geweckt wurde, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf


 

------------------------------------------------------------------------------------

 

Zwei DebutantInnen berichten über ihre Erfahrungen im Ausbildungskurs

Ehrenamtliches Engagement: Sterbebegleitung ( Begleitung Schwerkranker, Sterbender und deren Zugehörigen )

Hier der Bericht von Lara (4.v.li) und Wolfgang (6.v.li) :

Die Hospiz-Initiative in Melle bereitet in einem Grund- und Aufbaukurs ehrenamtliche Sterbebegleiter auf ihre zukünftige Aufgabe vor. Diese Kurse sind verpflichtend, um im Auftrag der Hospiz Initiative Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten und vermitteln notwendigen Informationen zum Thema Sterbebegleitung, um gut auf ihre Aufgabe vorbereitet zu sein.

Ende März 2023 wurde wieder ein Kurs beendet. 7 Teilnehmende, 5 Frauen und 2 Männer aus Melle waren dabei. Zwei Teilnehmer, Lara Beckmann (23 Jahre alt) und Wolfgang Peters (62 Jahre alt) haben über das Thema und die Aufgabe gesprochen und diesen Bericht geschrieben.

Motivation der Teilnehmer und Inhalte der Kurse

Wir Beide hatten vor dem Kontakt zur Hospiz-Initiative und der Überlegung sich dort ehrenamtlich zu engagieren, im privaten Bereich schon sterbenskranke Menschen bis zum Ende begleitet und erfahren, wie wichtig es ist, Menschen in dieser Situation beizustehen und sie und ihre Angehörigen in dieser schwierigen Lebensphase zu unterstützen.

Der Grundkurs startete dann im September 2022 und der Aufbaukurs endete im März 2023. Die Treffen fanden im Abstand von 4 Wochen jeweils Freitagsabend und am Samstag statt und wurden von Johanna Schmidtkunz und Conny Vogelsberg von der Hospiz-Initiative geleitet.

Inhaltlich wurden in den Kursen u.a. Informationen zu den Themen Sterbephasen, rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht), Trauerphasen, aktives Zuhören und Kommunikation, Spiritualität und eigene Verlusterfahrung vermittelt.  Aber auch der Besuch bei einem Bestattungsunternehmen gehörte dazu, um die Abläufe zu verstehen und was alles zu beachten/zu entscheiden ist.

Aufgaben der Begleitung

Eine der wichtigsten Aufgaben im Rahmen der Begleitung ist es, dem Sterbenden „Zeit zu schenken“ und „Da zu Sein“ für ihn und die Angehörigen in dieser Zeit.

„Zeit schenken“ heißt herauszufinden, was dem Sterbenden gut tut, z.B.  indem man einfach zuhört, etwas vorliest oder auch einfach nur „da ist“. Da die Begleitung ambulant stattfindet können Angehörige, die sich ansonsten rund um die Uhr um den Sterbenden kümmern, auch mal kurz abschalten während der Begleiter vor Ort ist.  

Hospiz-Initiative Melle

Alle ehrenamtlichen Begleiter sind Mitglieder der Hospiz-Initiative und sind auch aus rechtlichen Gründen im Auftrag der Initiative tätig. Sie treffen sich regelmäßig, um einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Um das Thema Sterben und Tod aus der Tabuzone zu holen und als Teil des Lebens zu begreifen geht die Hospiz-Initiative regelmäßig in die Öffentlichkeit, z.B. mit Infoständen, kulturellen Veranstaltungen oder mit informativen Artikeln im Meller Kreisblatt.

Wenn Sie also sterbenskranke Menschen zu Hause pflegen und versorgen kann die Hospiz-Initiative Ihnen helfen bei dieser Aufgabe indem gut ausgebildete Begleiter sie bei der Betreuung unterstützen. Zögern Sie daher nicht Kontakt aufzunehmen und nach einer Begleitung zu fragen.

Persönliches Resumee

Alle Kursteilnehmenden haben die gemeinsamen Stunden und den persönlichen Austausch über alle Themen als Bereicherung erlebt. Trotz der teilweise sehr schweren und belastenden Themen gab es aber immer wieder auch Situationen der Heiterkeit, da es in den Kursen auch immer Raum für lustige persönliche Erlebnisse aus vielen anderen Lebensbereichen gab, die das Ganze aufgelockert haben.

Das gemeinsame Interesse schuf sehr rasch eine entspannte vertrauensvolle Atmosphäre unter den Kursteilnehmenden, die auch notwendig ist, wenn man sich mit diesen Themen auseinandersetzt.

www.hospiz-melle.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0177 41319 59


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

 

 

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. plant einen

neuen Ausbildungs-Kurs 2023 

zur Vorbereitung auf die ehrenamtliche Mitarbeit

bei der Begleitung Schwerkranker und Sterbender

 

Termine für den Grundkurs sind jeweils an den Wochenenden:

25. / 26. August 2023

29 / 30. September2023

03. / 04. November 2023

jeweils Freitags 17.00 - 21.00 Uhr, Samstags 9.00 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr : 150,00 €

Ort: Christlichen Seniorenstift     Johann.Uttinger Str. 1     49324 Melle

 

Es sind noch Plätze frei und wir freuen uns über weitere Interessent/innen.

Anfragen unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder telefonisch  bei Johanna Schmitdtkunz unter : 0177 413 1959

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

17.Juni 2023

14.00 - 17.30 Uhr

 Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

 

"Letze Hilfe Kurs"

 St.Petri Gemeindehaus / Markt 17 / 49324 Melle

 


Letzte Hilfe Kurs

Ängste mildern durch Information

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. bietet zum zweiten Mal einen Kursnachmittag an zu Themen um schwere Krankheit, Sterben, Tod, Trauer, Abschied.

Das „kleine 1 mal 1 der Sterbebegleitung“.

Es soll um Basisinformationen zu diesen wichtigen Themen gehen angereichert durch Beispiele aus der Praxis, aus Erfahrungen.

Bereiche über die wir nicht so gerne sprechen, dadurch jedoch unser Sterben nicht verhindern. Seit einigen Jahren werden in Deutschland solche Kurse angeboten, um An – und Zugehörige zu ermutigen, diese Phase des Lebens mit auszuhalten, mit zu gestalten.

Interessierte sind herzlich eingeladen zu Information und Austausch

Am Samstag, 17. Juni 2023

14.00 – 17.30 Uhr, 17.45 – 18.30 Uhr Austausch

Im Gemeindehaus der St. Petri Gemeinde, Markt 17, 49324 Melle

Teilnahmegebühr 10,00 €

Anmeldung erforderlich, Teilnahmezahl begrenzt

Rückfragen, Anmeldung Johanna Schmidtkunz

0177 413 19 59  per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 


 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

05. Mai 2023

19.30 Uhr

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

 

"Chris Paul / Kaleidoskop der Trauer / Ein Vortragskonzert"

SOLARLUX  Campus   Industristraße 1   49324 Melle

 


  Am 05 Mai 2023 um 19.30 Uhr wird Chris Paul, eine der bekanntesten Trauerbegleiterinnen Deutschlands in Melle zu Gast sein: Es erwartet Sie ein ungewöhnliches Vortragskonzert über die vielen Farben des Trauerns. Die Fachautorin wird aus ihrem Beratungsalltag erzählen und diese Erfahrungen während des Abends immer wieder musikalisch untermalen.                           Wir würden uns freuen, Sie bei dieser beson-deren Veranstaltung begrüßen zu können!

 



 

 Kartenvorbestellung  über :

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder Vorverkauf bei :

Buchhandlung Sutmöller Plettenberger Str.1-3  , 49324 Melle

Preis : VVK 10 € / AK 12 €



 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

 

22.April 2023

14.00 - 17.30 Uhr

 Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

 

"Letze Hilfe Kurs"

 Evangelisches Familienzentrum / Stadtgraben 11-13 / 49324 Melle

 

Anmeldung über :            

 Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Tel. :                       0177-413 1959

Kostenbeitrag:     10 € / Person

 


 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

18.November 2022

"DER GROSSE AUFBRUCH"

Schauspiel mit dem Ensemble »Die Bühnenläufer« aus Osnabrück

 

Holm wird nicht mehr lange leben.  Seinen Abschied möchte er genauso glamourös inszenieren wie sein Leben.  

Und dazu lädt er seine Liebsten ein. Doch der Abend verläuft so gar nicht nach seinem Plan.

Schonungslos kommen unangenehme Wahrheiten ans Licht. Wie selbstbestimmt darf Holms Ende sein? 

 

Ein ernstes Thema, humorvoll und mit vielen unerwarteten Wendungen inzeniert.

 

weitere Informationen zum Enseble und zum Theaterstück selbst  unter :

https://de-de.facebook.com/diebuehnenlaeufer/

oder

https://www.instagram.com/die_buehnenlaeufer_osnabrueck/?utm_medium=copy_link

 


 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Wann: Freitag der 18.November 2022 um 19.30 Uhr

Wo : SOLARLUX  Campus   Industristraße 1   49324 Melle

 

Kartenvorbestellung  über :

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder Vorverkauf bei :

Buchhandlung Sutmöller Plettenberger Str.1-3  , 49324 Melle

Preis : VVK 10 € / AK 12 €

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neuer Ausbildungskurs 2022 startet

Vorbereitung auf die ehrenamtliche Mitarbeit bei der Begleitung Schwerkranker und Sterbender

 

Termine für den Grundkurs sind jeweils an den Wochenenden:

28. / 29. Oktober 2022

11. / 12. November 2022

02. / 03. Dezember  2022

jeweils Freitags 17.00 - 21.00 Uhr, Samstags 9.00 - 17.00 Uhr

 

Es sind noch Plätze frei und wir freuen uns über weitere Interessent/innen.

Anfragen unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter : 0177 413 1959

 

 

 

 

12.Mai 2022  Informations-Abend :

Ermutigung zur Begleitung Schwerkranker und Sterbender

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. plant einen neuen Ausbildungs-Kurs

zur Vorbereitung auf die ehrenamtliche Mitarbeit

Ein Informationsabend zum Ausbildungskurs findet

am  Montag, dem 12.Mai 2022 19.00 Uhr  

im Christlichen Seniorenstift     Johann.Uttinger Str. 1     49324 Melle statt.

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 10.Mai.2022   Voranküdigung :

Mitgliederversammlung Hospiz-Initiative Mell e.V.

Liebe MitgliederInnen, voraussichtlich am10. Mai  2022 wird unser Mitgliederversammlung  um 19.00 Uhr

im  Restaurant "Zeus" am Meller Markt stattfinden

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

 Samstag 07.Mai 2022

Figurentheater

Hotel zu den zwei Welten

von Eric Emmanuel Schmitt
eine philosophische Inszenierung mit Musik, Schauspiel und wunderbaren Figuren
Theater über Freiheiten des Lebens, das Mysterium des Todes und über die Notwendigkeit,
das Unausweichliche zu akzeptieren – ein Stück über Liebe.

Fünf Menschen in der Halle des Hotels zu den zwei Welten, fünf Menschen von
unterschiedlichem Geschlecht, Alter,Herkunft, Lebensläufen: ein Querschnitt
durch die Gesellschaft. Alle fünf aber haben eines gemeinsam – ihre Körper
befinden sich im Koma, während sie hier darauf warten, dass sich ihr Schick-
sal entscheidet: Werden sie wieder ins Leben zurückgerufen oder müssen sie
den Weg alles Irdischen gehen? Der Aufzug, einziger Weg in und aus dem Hotel,
bringt nach unten in die Welt zurück – oder nach oben ...?

Dem jungen Journalisten Julien fehlen die Worte. Gerade hat Doktor S. ihm
verkündet, sein Unfall, sehr betrunken und mit sehr hohem Tempo, werde als
Suizidversuch gewertet. Während die Körper der Gäste in intensivmedizini-
scher Betreuung liegen, sind sie hier auf sich selbst und Fragen nach dem Sinn
ihres Daseins zurückgeworfe

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Wann: Samstag 07.Mai 2022 um 19.30 Uhr

Wo : SOLARLUX  Industristraße 1  49324 Melle

Der Eintritt ist frei

 

        

 

--------------------------------------------------

 

 

Die Hospiz-Initiative Melle e.V. lädt ein

3.-10. April 2022  

WANDERAUSSTELLUNG "letze Reise"

 

„Was packe ich in meinen Koffer, wenn ich „die letzte Reise „ antrete?“

Diese Frage stellten sich insgesamt 19 Mitarbeiter*Innen aus 8 regionalen Hospizdiensten

zusammengeschlossen im ambulanten Hospiznetzwerk „dasein-zuhören-begleiten“.

Die ganz individuellen Antworten auf diese Frage können nun in der Wanderausstellung „letzte Reise“

in der St. Matthäus Kirche in Melle vom 04.-10.April 2022 tägl. in der Zeit von 10-18.00 Uhr besichtigt werden.

Ausgestellt werden die gepackten Koffer in Verbindung mit persönlichen Texten, die die „Reisenden“ dazu verfasst haben.

Der Eintritt ist frei

 

Zur Eröffnung möchten wir Sie, Ihre Familien und Freunde schon am 3.4. 22 um 17.00 Uhr in die St. Matthäus Kirche in Melle einladen.

Die Eröffnung findet im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes statt.

Das Team der Hospiz-Initiative Melle freut sich auf Ihren Besuch


Kurz zusammengefasst:

Ausstellung :" Letzte Reise"

Eröffnung : Sonntag 03.04.2022 17.00 Uhr

  St. Matthäus Kirche Melle 49324 Melle Kirchstraße 4

danach vom  4.-10 April 2022 tägl. 10.00-18.00 Uhr

 

 

------------------------------------------------------------------------------------

                                              


Erzähltheater Osnabrück

Auf bunten Flügeln in eine andere Welt

14. November 2021 16.30 Uhr

Eintritt Frei

 

 

 

 



 


27.Oktober 2019   11.00 Uhr  Sonntagsmatinee

Preisgekrönter Dokumentarfilm "ÜBERALL WO WIR SIND..."

Else Lichtspiele  33289 Rödinghausen/ Bruchmühlen   Meller Str.16  / 8,00 €   an der Kinokasse oder im Vorverkauf  online über  www.else-lichtspiele.de

 

Heiko ist 29 Jahre alt und kommt aus Berlin. Er ist ein fröhlicher Mensch und arbeitet als Tanzlehrer. Seit 7 Jahren kämpft Heiko erfolgreich gegen eine eigentlich lebensbedrohliche Krankheit an. Trotz schlechter Prognosen schafft er es, noch lange Zeit weiterzuleben. Schließlich kehrt er jedoch zum Sterben nach Hause zurück. Sein Vater Jürgen und Heiko selbst geben die Hoffnung aber noch immer nicht auf und glauben weiterhin an ein Wunder.
Regisseurin: Veronika Kaserer

10.Mai 2019 19.00 Uhr

Die TabuTanten:"Sie werden lachen es geht um den Tod"

Improvisationstherater/ ..im Forum Melle Mühlenstrasse 39 a /  Vorverkauf 5,00 €( Buchhandlung Sutmöller)  /Abendkasse 5,00 €

 

 

Spontanes Schauspiel zum Thema Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe.                                                                                                   Improvisationstheater eignet sich gut, Themen zu bespielen und aufzuzeigen, die die Menschen tief berühren und bewegen.

Von Tod und Trauer sind wir alle betroffen, wir sitzen alle im gleichen Boot. Doch kaum jemand bricht das Tabu, darüber zu sprechen.

Mittels Improtheater werden die Menschen auf positive und leichte Weise angeregt, dieses Tabu schrittweise zu brechen.

DIE TABUTANTEN gehen auf berührend-zarte und auch freudvolle Weise z.B. folgenden Fragen nach:
All you need is love!?
Was macht das Leben lebenswert?
Was bereuen Menschen am Sterbebett am meisten?
Was ist Glück?
Wäre eine Wunderpille, die ewiges Leben verspricht, verlockend?
Was macht das Leben schön?
Wie will ich sterben?
Was kann an einem Leichenschmaus / Tröster / Trauerfeier alles passieren?

Freuen Sie sich auf einen spannenden und gefühlvollen Abend.

 

27. April 8.00 Uhr

Informations-Stand auf dem Meller  Wochenmarkt

Wie schon im letzten Jahr, möchte die Hospiz-Initiative Melle e.V. an diesem Vormittag wieder einmal , ausgerüstet mit Waffeleisen und dem nötigen Informations-Material hier vor Ort " Flagge zeigen". Wir werden das direkt Gespräch mit den Marktbesuchern suchen und versuchen unsere Arbeit als ambulanter Hospizdienst hier in Melle weiter bekannt zu machen .  

 

12. März 2019 19.00 Uhr

Mitgliederversammlung der Hospiz-Initiative Melle e.V.

Ort : Bayrischer Hof Melle - Bahnhofstrasse 14  - 49324 Melle

 

16.Februar 2019 10.00- 15.00 Uhr

Fortbildung des Teams im Heimathaus Gesmold zum Thema " Fremd- und Selbstwahrnehmung in der hospizlichen Arbeit"

Refernetin ist : Diakonin, Supervisorin und Seelsorgerin an der Med. Hochschule Hannover

Frau  Barbara Denkers

Veranstaltungsort : Heimathaus Gesmold - An der Else 6 - 49326 Melle Gesmold

 

06. Februar 2019 19.00 Uhr

Vortrag  "Kriegserbe in der Seele"

Vortrag mit Dr.Udo Baer im Forum Melle Mühlenstrasse 39 a

 


Ausbildungs-Grundkurs zum hospizlichen Sterbebegleiter:inn abgeschlossen

Anfang Dezember 2022 haben sieben Interessierte den Grundkurs beendet, der Teil der Voraussetzung für ehrenamtliche ambulante Hospizarbeit ist. Eigene Abschiedserfahrungen, Kommunikationsmodelle, Sterbephasen, Spiritualität und Kraftquellen waren u.a. Themen intensiver Arbeit an drei Wochenenden. Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer/ innen motiviert sind,auch am Aufbaukurs teilzunehmen. Dieser startet Ende Januar. Da es sich um eine feste Gruppe handelt, können nur die Teilnehmer/innen des Grundkurses den Aufbaukurs in Anspruch nehmen.

Wenn auch Sie an einem Kurs interessiert sind oder dazu Fragen haben, rufen Sie uns gerne an oder mailen Sie uns. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
 

Hier einige Impressionen;

 

    

 

----------------------------------------------------------

 

Kalt war´s diesmal auf unserem Marktstand (15.April 23)

... wie immer gab es aber wieder viele interssante Gespäche mit  den Menschen aus Melle

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Erzähltheater Osnabrück

Auf bunten Flügeln in eine andere Welt

14. November 2021 16.30 Uhr

Eintritt Frei

 

 

 

------------------------------------------------

 

27. April 2020  8.00 Uhr

Informations-Stand auf dem Meller  Wochenmarkt

Wie schon im letzten Jahr, möchte die Hospiz-Initiative Melle e.V. an diesem Vormittag wieder einmal , ausgerüstet mit Waffeleisen und dem nötigen Informations-Material hier vor Ort " Flagge zeigen". Wir werden das direkt Gespräch mit den Marktbesuchern suchen und versuchen unsere Arbeit als ambulanter Hospizdienst hier in Melle weiter bekannt zu machen .  

 

-------------------------------------------


 

Und wieder ein Ausbildungskurs zum hospizlichen  Sterbebegleiter erfolgreich abgeschlossen

Ende September 2021 beendeten 6 Teilnehmer/innen den Kurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit,der von unserem Verein regelmäßig angeboten wird.Lange Coronapausen erforderten von allen Geduld und Durchhaltevermögen, die ca 100 Stunden Kurszeit möglich zu machen.

Nach intensiver Beschäftigung mit eigenen Abschiedserfahrungen, Hospizlicher Haltung, Kommunikationsformen, Ritualen, Kraftquellen, Systemischen Sichtweisen, Trauer u.v.m. erhielten alle ihr Zertifikat.

Wir danken allen Teilnehmern/innen für ihre große Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie, ihrer Lernbereitschaft, der Offenheit für Neues und für viel Humor .
Bei Interesse für unseren nächsten Kurs melden Sie sich gerne unter 01774131959, Johanna Schmidtkunz

 

 

 

 

 

 

 

Erste Projektwoche "Hospiz macht Schule" an der Freien Waldorfschule Melle" durchgeführt

In der Woche vom 14-18.Juni 2021 haben wir in der Klasee 4/5 der Waldorfschule Melle unsere erste Projektwoche "Hospiz macht Schule" nach den gelernten Rahmenbedingungen des Durchführungs-Curriculums der BundesHospi Akademie durchgeführt. Es war eine erlebnisreiche, aufregende," klasse"-Woche mit den Kindern, die uns noch  lange  in schöner Erinnerung bleiben wird. In der Folge noch einige Bilder und Impressionen.

Der Artikel

 

Die "Truppe"

 


Arbeit in der Klein- und Großgruppe


 


 

 

Lecker Eis im Wald zum Abschluss

 

 

Zweiter Hospiz-Ausbildungskurs in 2020 erfolgreich durchgeführt

Am 16.10.2020 endete der Grundkurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit.
Die Kursteilnehmer/innen wurden mit Themen wie "Geschichte der Hospizarbeit","Was ist 'palliativ'", "Aktives Zuhören",
"Beziehungen gestalten", "Kraftquellen", "Achtsamkeit", "Spiritualität" uvm. für die Hospizarbeit sensibilisiert.
Einen besonders wichtigen Teil nahm die persönliche Auseinandersetzung mit eigenen Abschiedserfahrungen ein.
Am letzten Tag durften wir die Gastdozentin Sandra Primus aus Venne bei uns begrüßen. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie vertiefte theoretisch und praktisch anschaulich das Thema "Achtsamkeit".
Trotz erschwerter Seminarbedingungen durch Corona wollen die meisten der Kursteilnehmer/innen weitermachen.
Der Aufbaukurs startet in Kürze und endet mit der Qualifizierung zur Hospizarbeit.
Wir freuen uns auf das weitere spannende und bereichernde Miteinander!

Hier einige Impressionen :

 

 

 

27.Oktober 2019   11.00 Uhr  Sonntagsmatinee

Preisgekrönter Dokumentarfilm "ÜBERALL WO WIR SIND..."

Else Lichtspiele  33289 Rödinghausen/ Bruchmühlen   Meller Str.16  / 8,00 €   an der Kinokasse oder im Vorverkauf  online über  www.else-lichtspiele.de

 

Heiko ist 29 Jahre alt und kommt aus Berlin. Er ist ein fröhlicher Mensch und arbeitet als Tanzlehrer. Seit 7 Jahren kämpft Heiko erfolgreich gegen eine eigentlich lebensbedrohliche Krankheit an. Trotz schlechter Prognosen schafft er es, noch lange Zeit weiterzuleben. Schließlich kehrt er jedoch zum Sterben nach Hause zurück. Sein Vater Jürgen und Heiko selbst geben die Hoffnung aber noch immer nicht auf und glauben weiterhin an ein Wunder.
Regisseurin: Veronika Kaserer

 

10.Mai 2019 19.00 Uhr

Die TabuTanten:"Sie werden lachen es geht um den Tod"

Improvisationstherater/ ..im Forum Melle Mühlenstrasse 39 a /  Vorverkauf 5,00 €( Buchhandlung Sutmöller)  /Abendkasse 5,00 €

 

 

Spontanes Schauspiel zum Thema Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe.                                                                                                   Improvisationstheater eignet sich gut, Themen zu bespielen und aufzuzeigen, die die Menschen tief berühren und bewegen.

Von Tod und Trauer sind wir alle betroffen, wir sitzen alle im gleichen Boot. Doch kaum jemand bricht das Tabu, darüber zu sprechen.

Mittels Improtheater werden die Menschen auf positive und leichte Weise angeregt, dieses Tabu schrittweise zu brechen.

DIE TABUTANTEN gehen auf berührend-zarte und auch freudvolle Weise z.B. folgenden Fragen nach:
All you need is love!?
Was macht das Leben lebenswert?
Was bereuen Menschen am Sterbebett am meisten?
Was ist Glück?
Wäre eine Wunderpille, die ewiges Leben verspricht, verlockend?
Was macht das Leben schön?
Wie will ich sterben?
Was kann an einem Leichenschmaus / Tröster / Trauerfeier alles passieren?

Freuen Sie sich auf einen spannenden und gefühlvollen Abend.

-----------------------------------

12. März 2019 19.00 Uhr

Mitgliederversammlung der Hospiz-Initiative Melle e.V.

Ort : Bayrischer Hof Melle - Bahnhofstrasse 14  - 49324 Melle

 

------------------------------------------------

16.Februar 2019 10.00- 15.00 Uhr

Fortbildung des Teams im Heimathaus Gesmold zum Thema " Fremd- und Selbstwahrnehmung in der hospizlichen Arbeit"

Refernetin ist : Diakonin, Supervisorin und Seelsorgerin an der Med. Hochschule Hannover

Frau  Barbara Denkers

Veranstaltungsort : Heimathaus Gesmold - An der Else 6 - 49326 Melle Gesmold

 

 

 

Auf der 850 Jahr Feier der Stadt Melle im Juni 2019

Ein paar Impressionen von unserem Stand

 

 

 

 

 

Hospiz-Ausbildungskurs für acht neue Mitstreiterinnen im April erfogreich abgeschlossen

Text:

Hier der link :   Ausbildungskurs Text .pdf

Photos:

Die "Neuen" sind da / Abschluss Ausbildung 2018/19

Die "Neuen" sind da

 

Vortrag Herr Dr. Udo Baer  "Kriegserbe in der Seele"  06.02.2019

Download : Audio-Mitschnitt

Hier der link :   Audio Mitschnitt.mp3

Download : Scipt / Hand out

Hier der link : Handout_Kriegskinder-Kriegserbe_in_der_Seele_UB_20190206.pdf

 

Photos:

 

 

 

 

06. Februar 2019 19.00 Uhr

Vortrag  "Kriegserbe in der Seele"

Vortrag mit Dr.Udo Baer im Forum Melle Mühlenstrasse 39 a